CGIC - International CGI Congress, Münster/Osnabrück, DE

05.2018 - ALPA – perfekte Werkzeuge für Photographie und CGI-Anwendungen

ALPA wird dieses Jahr am CGIC, dem internationalen CGI Kongress in Münster/Osnabrück teilnehmen.


Flughafen Münster/Osnabrück
14. - 15. Juni 2018



Der CGIC 2018 findet am 14.06. und 15.06.2018 auf dem Airport Münster/Osnabrück (FMO) statt. Der CGIC, vormals ICGIW, ist die Kombination aus Messe, Kongress, Networking und Award.

Der CGIC ist einzigartig interdisziplinär. Er stellt, neben allen klassischen CGI Technologien, neue Bereiche wie z.B. VR, AR, Fotografie, Lichttechnik, Lasertechnologie, Gaming, Photogrammetry, Drohnen, Engineering, Video, Internet, 3D Druck und CNC – Technologie vor um den Entscheidern der Branche die beste Grundlage für ihre zukünftige Ausrichtung ihrer Unternehmungen an die Hand zu geben. Führende Unternehmen, Hersteller und Agenturen stellen in den Vortragsbereichen ihre aktuellen und innovativen Auftragsarbeiten, Produkte und Projekte einem breiten Fachpublikum im Detail vor.

Der CGIC 2018 findet auf dem Airport Münster/Osnabrück (FMO) exklusiv im GATE A und der direkt über dem GATE A liegenden CONFERENCE AREA 3+4 statt. Mit mehrmals täglichen Flügen von Frankfurt, Stuttgart und München ist der CGIC von internationalen und nationalen Besuchern einfach, direkt, kostengünstig und schnell zu erreichen (z.B. Frankfurt-FMO in 50min / München-FMO in 60min).



Technische Kameras und CGI

„Manufacturers of high-end images instruments“ ist der Claim des Schweizer High-End-Kameraherstellers ALPA, der seit über 20 Jahren von Zürich aus Profis und ambitionierte Amateuren mit leistungsfähigen Werkzeugen für die Realisierung ihrer Projekte beliefert. Ihre Verwendung finden die Systeme vor allem in der Landschafts-, Architektur- und Automobil-Photographie, doch eröffnen sie spannende Perspektiven auch im Bereich der CGI:
So ermöglichen Technische Kameras aus dem Hause ALPA nicht nur die Aufnahme von „Backplates“ mit der überlegenen Schärfe, dem differenzierten Color-Rendering und dem überragenden Dynamikumfang, der Mittelformat-Systemen mit derzeit 100MP zu eigen ist. Auch 360° Panoramen lassen sich mit wenigen Einzelaufnahmen mit unglaublichen Detailreichtum erzeugen. Durch den extrem modularen Aufbau des Gesamtsystems und die zahlreichen Adaptierungsmöglichkeiten von Third-Party-Zubehör findet sich im Portfolio von ALPA für fast jede photographische Herausforderung die passende Lösung, von der Photogrammetrie großer Objekte, über Ultra-Nahbereichsphotographie bis hin zum Filmen in 4K auf 60mm Sensorformat.


Im Vortrag auf der CGCIC 2018 charakterisiert Ralph Rosenbauer (Head of R & D ALPA) das ALPA Kamera-System in seiner vollen Breite, bevor Alexander Sauer (Scanderbeg und Sauer, München&Zürich) einige Anwendungsfelder des ALPA Systems im Bereich CGI exemplarisch beleuchtet.


Wurde ihr Interesse geweckt? Würden sie gerne an diesem Kongress teilnehmen? Wir haben einige Tickets zu vergeben. Sende sie uns einfach eine Email, es hat solangs hat.


Links:

CGIC Website
Ralph Rosenbauer
ScanderbegSauer
ScanderbegSauer Website



News

ALPA Logbuch

News Ticker