Uzzle, Burk

Uzzle, Burk

Burk Uzzle's Karriere ist, wie seine Bilder, eine nuancierte Komposition, die amerikanische Kultur, individuelle Psychen bestimmter Orte oder Menschen und eine atypische Art, uns selbst, unsere Werte und unsere Gemeinschaft zu sehen, vereint. Immer respektvoll und doch das Ergreifende oder Eigentümliche lokalisierend, gehört die Geschichte seiner Erzählung uns allen.
Ursprünglich als jüngster Fotograf des LIFE-Magazins im Alter von 23 Jahren auf dem Gebiet der Dokumentarfotografie tätig, entwickelte sich seine Arbeit zu einer Kombination aus sekundenschnellen Eindrücken, die den menschlichen Zustand während seiner Amtszeit als Mitglied der angesehenen MAGNUM Fotoagentur widerspiegeln, die von einem seiner Mentoren Henri Cartier-Bresson gegründet wurde. Fünfzehn Jahre lang hat Uzzle aktiv an der Entwicklung von MAGNUM mitgewirkt und war 1979 und 1980 deren Präsident. Während der sechzehn Jahre, die er mit MAGNUM verbunden war, produzierte er einige der bekanntesten Bilder, welche wir u.a. vom Woodstock Festival in unserer Erinnerung tragen,ebenso zur Ermordung und Beerdigung von Martin Luther King Jr., und nicht zuletzt die Serie über die Erfahrung von kambodschanischen Kriegsflüchtenden.

Sein Archiv umfasst fast sechs Jahrzehnte. Seine aktuelle Arbeit basiert auf der fotografischen Wertschätzung der ruhigen, starken und eloquenten Schönheit, die er in Amerikas kleinen Städten und ihren Menschen entdeckt. Uzzle's aktuelles Werk ist die Produktion von kunstvollen und konstruierten Reflexionen seiner Motive, viele davon sind afroamerikanische Menschen, welche in der Nähe seines Ateliers in North Carolina leben. Ihre Erfahrungen und ihr Erfahren von Amerika verbinden sich mit Uzzle's fundamentaler Wertschätzung für unsichtbare Eigenschaften, die er in einem kollaborativen, interpretierenden Kontext einfängt.

NEWS

  • World Premiere: F/11 and Be There am Austin Film Festival

  • ALPA Spotlight: Burk Uzzle

Mehr News anzeigen

Produkte

Portfolios