TrioPod-Pro 75 und Classic Ball 5 II

02.2018 - Nach der Einführung des modularen Statikopfsystems ALPA GON bietet ALPA nun auch für Freunde von Kugelköpfen eine neue und hochwertige Lösung: Den ALPA / Novoflex Classic Ball 5 II. Während der ALPA GON mit seiner eckigen Form als Getriebeneiger begeistert, ist der Classic Ball 5 II eine runde Sache. Er trägt Aufbauten bis zu einem Gewicht von 12 Kilogramm und lässt sich mit einem Handgriff in die gewünschte Ausrichtung bringen. Durch seine Eigenschaften ist er universell einsetzbar. Er bietet vor allem für die Landschafts- und Panoramafotografie eine hervorragende Plattform.


ALPA / Novoflex Classic Ball 5 II.

Je nach Vorliebe lässt sich der Classic Ball 5 II mit der Kugel nach oben und der Panoramaplatte unten oder eben umgekehrt auf das Stativ montieren. Die horizontale Skalierung der Panoramafunktion umfasst 360 Grad, darüber hinaus lässt sich der Kugelhals sicher in drei vorgefräste Öffnungen betten, die damit Hochformat erlauben.


ALPA / Novoflex Classic Ball 5 II - in Standartorientierung.


ALPA / Novoflex Classic Ball 5 II - Kopfüber montiert für Panoramaaufnahmen.

Wichtiges Anliegen bei der Entwicklung des Classic Ball 5 II war die Möglichkeit, die Friktion der Kugel möglichst genau dosieren zu können und damit auch wichtige Zeit bei Shootings zu sparen. Die Lösung besteht im umlaufenden Einstellring, durch den sich der Kugelkopf stufenweise mit dem gewünschten Widerstand einspannen beziehungsweise verschieben lässt. Der an der Seite angebrachte Hebel blockiert den Kopf ganz. Damit lassen sich auch minime Einstellungen vornehmen, ohne gleich die gesamte Kugel zu lösen und Gefahr zu laufen, dass der Aufbau mit der Kamera beim Verstellen zur Seite kippt.

Mobiles Stativ für schwere Lasten

Mit dem Classic Ball 5 II Stativkopf bietet ALPA eine neue Alternative für den Aufbau des Kamerasystems. Auch für die solide Basis darunter haben wir uns mit dem Stativ TrioPod Pro 75 etwas Neues überlegt: Es zeichnet sich unter anderem durch die maximale Tragfähigkeit von 65 Kilogramm und die maximal erreichbare Höhe aus. Bei Verwendung der Stativbeine und ohne Stativkopf/Mittelsäule wird eine maximale Arbeitshöhe von 1,54 m erreicht, die mit den optional erhältlichen Carbonbein-Verlängerungen um 50 cm auf 2,0 m erhöht werden kann. Das Packmaß beträgt nur 57 cm (4-teilige Beine) und 69 cm (3-teilige Beine).


Das TrioPod Pro 75 ist erhältlich mit 4-teiligen Beinen oder 3-teiligen Beinen.

Fotograf Dan Lindberg hat das neue TrioPod Pro 75 zusammen mit dem ALPA GON bereits mit auf eine Fototour in der Gegend von Ronda in Andalusien genommen und ausgiebig getestet. "Ich liebe das neue Stativ", schreibt er. "Wenn man die Präzision und die Stabilität spürt, vergisst man das Gewicht von schweren Aufbauten. Lange Belichtungszeiten gelingen jedes Mal perfekt."


Setup mit TrioPod Pro 75, ALPA GON Stativkopf and ALPA 12 FPS. © Dan Lindberg

Setup mit TrioPod Pro 75, ALPA GON Stativkopf und ALPA 12 Max. © Dan Lindberg

Das TrioPod Pro 75 funktioniert im Zusammenspiel mit allen gängigen Stativköpfen, darunter natürlich auch der ALPA GON und der ALPA / Novoflex Classic Ball 5 II.

Das Stativ TrioPod Pro 75 bietet darüber hinaus zahlreiche weitere Möglichkeiten: Zum einen sind die Carbon-Beine abnehmbar und austauschbar. Das spart Platz und je nach Vorliebe lassen sich Beine mit zwei, drei oder vier Segmenten anbringen. Ein einzelnes Bein lässt sich zudem als Einbeinstativ verwenden. Umgekehrt ist es natürlich auch möglich, die stabilen und massiven Beine des TrioPod Pro 75 mit dem feineren Stativkopf des ALPA / Novoflex Triobal Stativkopfs zu kombinieren. Die Deckplatte des Stativs lässt sich entfernen und gegen eine Kurbelsäule oder eine Nivellierkalotte austauschen. Die ALPA / Novoflex Nivellierkalotte werden demnächst als Produkt eingeführt.

Offen für jede Verbindung

Das TrioPod Pro 75 folgt damit wie der Classic Ball 5 II der modularen Philosophie unseres Hauses. Die Anschlüsse am Endstück des Kugelkopfs als auch über das Stativ erfolgen wahlweise mittels eines ¼- oder 3/8“-Gewindes.

Beide Produkte entsprechen den internationalen Montagestandards UniQ/C (Dove Tail) und Universal Rail (Nato Rail). Dies gewährleistet eine höchstmögliche Konnektivität mit Produkten verschiedener Hersteller, einschließlich Videoanwendungen.



Beispiele aus dem breiten Angebot von Montagezubehör von ALPA / Novoflex.

ALPA / Novoflex bietet eine große Auswahl an Montagezubehör, mit dem Sie Ihre bevorzugten Einstellungen vornehmen können. Bitte kontaktieren Sie uns für Informationen über das komplette Sortiment.

Bereits in einer ersten Charge verfügbare Produkte:
ALPA / Novoflex Classic Ball II, Professional-Preis CHF 794
ALPA / Novoflex TrioPod-Pro 75 Set mit Karbonbeinen C3930 und kurzen Auswechselbeinen (Auszugslänge 161 cm, Packmass 60.5 cm), Professional-Preis CHF 1,393
ALPA / Novoflex TrioPod-Pro 75 Set mit Karbonbeinen C3934 und kurzen Auswechselbeinen (Auszugslänge 161 cm, Packmass 50 cm), Professional-Preis CHF 1,393

Verfügbarkeit geplant Februar 2018:
ALPA / Novoflex Nivellierkalotte MBAL-PRO 75, Professional-Preis CHF 357

Alle Preise ex Works Switzerland.

Links
ALPA / Novoflex TrioPod Pro 75, 3-teilige Beine
ALPA / Novoflex TrioPod Pro 75, 4-teilige Beine
ALPA / Novoflex Classic Ball 5 II
ALPA / Novoflex Accessory Mounting System
ALPA / Novoflex Nivellierkalotte

News

ALPA Logbuch

News Ticker