Thomas Bredenfeld stellt "Silentium" vor

09.2017 - Zum Saisonstart der Frankfurter Galerien präsentiert die Galerie Arte Giani das neue Werk "Silentium" von Thomas Bredenfeld, bestehend aus gemalten und fotografierten Bildern. Der Anlass findet vom 6 September bis zum 20 Oktober statt. Für sein Schaffen hat der gebürtige Wiener Bredenfeld schon früh in seiner Karriere die Berge auserkoren. In den letzten Jahren steigt er oft nachts in die Höhe, um mit Bildern von Sonnenaufgängen und -untergängen, Dämmerung, Blauer Stunde und Sternenhimmel zurückzukehren.

Die Aufnahmen dauern mehrere Stunden und eröffnen dem Betrachter bei passendem Wetter und richtig gewähltem Zeitpunkt ein Bild, das die normale Wahrnehmung mit eigenen Augen übertrifft. Die Ausstellung "Silentium" fasst jene Arbeiten zusammen, die seit 2011 auf diese Weise entstanden sind. Die Vernissage am Eröffnungstag findet zwischen 18.30 und 21 Uhr statt. Am 9. und 10. September berichtet Thomas Bredenfeld im Künstlergespräch über die Faszination des Gebirges und die technischen Herausforderungen der Panoramafotografie.

Mit dem ALPA GON Stativkopf steht dem Fotografen seit diesem Frühling ein neues Werkzeug für diese Herausforderungen zur Verfügung. Dabei hat der GON seine Tauglichkeit in der Panoramafotografie bereits bewiesen, wie auf den Bildern zu erkennen ist. Zusammen mit Thomas Bredenfeld sammelt ALPA nun in verschiedenen Projekten weitere Erkenntnisse, die in die Weiterentwicklung des GON einfliessen.


Making of zum Titelbild "Landschaft (Blinnenhorn 5a)", © Thomas Bredenfeld.

Aufgenommen Mitte Juli um 5:50 Uhr am Grimselpass mit:

Sony a6000
Carl Zeiss Sonnar 135mm ƒ/2.8 T* C/Y ==> 202,5mm KB
ƒ/11 - 1/10 sec - ISO 100
Novoflex NEX/CONT-Adapter mit ASTAX-Arca-Swiss-Schelle
Mosaik mit 3 x 6 Aufnahmen
Intervalle: 5° horizontal + 7,5° vertikal
Unterbau: ALPA Triobal mit Stativbeinen Carbon und ALPA GON Stativkopf

Links
Galerie Arte Giani
Thomas Bredenfeld
ALPA GON Stativkopf

News

ALPA Logbuch

News Ticker