Erste ALPA Class im Rahmen der IF/SummerAcademy in Südtirol

04.2017 - Für Fotografen, die ihren Horizont auf anregende Weise erweitern wollen, führen wir vom 23. bis 27. August die erste ALPA Class in Südtirol durch. Der Fokus der Veranstaltung liegt bewusst nicht auf den technischen Aspekten, sondern auf dem direkten Austausch zwischen Teilnehmern und Dozenten. Anstatt auf ermüdenden Frontalunterricht setzen wir auf beseeltes Lernen. Sie haben Zeit und Raum, um in Ruhe selbständig zu arbeiten. Unterstützt werden Sie dabei von erfahrenen Kursleitern, die Ihnen unmittelbar Feedback geben. Vormittags erhalten Sie die Gelegenheit, Kurse zum Thema ALPA zu belegen und bei der praktischen Arbeit das Potenzial unserer Produkte auszuschöpfen. Jeweils am Nachmittag stehen ihnen weitere Kurse zu anderen Themen offen.

Die Themen

Die Kurse der ALPA Class beziehen sich auf Architekturfotografie (drinnen und draussen), erweitert um Stillleben.

Der Kursort

Auf dem Weingut Alois Lageder in Margreid sind diese Aspekte perfekt vereint: Das Anwesen liegt an der Südtiroler Weinstrasse, 25 Minuten südlich von Bozen. Die alten Gemäuer aus dem 13. Jahrhundert wurden bewusst nicht restauriert und verbreiten ihren eigenen Charme. Wir haben die Möglichkeit, den Palazzo, den Kornspeicher und den Innenhof für unsere Veranstaltung zu nutzen. Der Schulungsort bietet damit auch Sujets für Ihre Aufnahmen. Das Weingut Alois Lageder steht aber auch für höchste Qualitätsstandards im Weinbau. Neben den historischen Gebäuden befinden sichmoderne Industriebauten von herausragender Architektur auf dem Gut. Auch sie stellen ein spannendes Objekt für die fotografische Arbeit dar. Und ein gutes Glas Rotwein aus eigenem Anbau regt möglicherweise die Kreativität noch weiter an. Die ausgezeichnete Kulinarik der Region rundet das Bild eines besonders gediegenen Kursaufenthalts ab.

Das Kleingedruckte

Leider können wir diese Annehmlichkeiten nicht allen zugute kommen lassen: Die Zahl der Teilnehmer der ALPA Class ist auf acht beschränkt. Darüber hinaus legen wir grossen Wert darauf, dass sie von Profis lernen, die ihr Wissen auch zu vermitteln wissen. Leiter des Lehrgangs ist der erfahrene und langjährige ALPA-Fotograf Dan Lindberg. Er lebt in Spanien und hat sich auf Architektur- und Kunstfotografie spezialisiert. Die Methodik des Workshops besteht darin, dass Dan den Teilnehmern eine mögliche Vorgehensweise erläutert und diese dann unter seiner Anleitung ihren eigenen Ansatz wählen können. Als Ansprechpartner für technische Belange steht Ralph Rosenbauer von ALPA zur Verfügung. Inbegriffen im Kurs-Package sind die Kurse und Mittag- und Abendessen. Die Übernachtungen (und Frühstück) sind nicht darin enthalten. Im Umfeld des Veranstaltungsorts finden Sie eine Auswahl an Unterkünften. Die Anreise erfolgt ebenfalls auf eigene Verantwortung. Einen genauen Plan für die Anfahrt finden sie hier. Die ALPA Class findet im Rahmen der IF/SummerAcademy statt.

Die Ausrüstung

Sie arbeiten mit Ihrer eigenen Ausrüstung unter der Leitung von anerkannten Experten und langjährigen ALPA-Fotografen. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, bei uns zusätzliche Kameras und Objektive auszuleihen. In beschränktem Umfang sind auch komplette Kits für Einsteiger in die Fotografie mit Technischen Kameras verfügbar. Sämtliche Teilnehmer können moderne Lichtanlagen vor Ort nutzen.

Die Anmeldung

Wegen der beschränkten Anzahl an Plätzen empfiehlt sich eine frühzeitige Buchung. Die entsprechende Frist läuft bis 28. Mai 2017. Die Anmeldung erfolgt direkt über die Website der IF/SummerAcademy. Wir von ALPA freuen uns – auf Ihre Teilnahme, auf eine kreative Auszeit vom Alltag, auf vier lehrreiche Tage und auf ein Umfeld, in dem Weiterbildung Spass macht.

Und noch mehr Details

Das Kurs-Package für die ALPA Class kostet 1896 Euro. Hier eine genaue Übersicht der Leistungen, die wir Ihnen bieten:

• Tägliche Auswahl unterschiedlicher Themenworkshops mit verschiedenen Referenten
• Die Gelegenheit, an drei Workshoptagen von vier Topfotografen zu lernen
• Bilderkritik
• Portfolio
• Review mit einem Profi zu mitgebrachten Bildern oder Feedback/Fotoanalyse zu vor Ort gemachten Bildern
• Welcome-Party (mit Prosecco, Wein und Südtiroler Spezialitäten)
• Wine-Tasting mit Führung durch das Weingut
• Mittag- und Abendessen bei Lageder
• Kaffee und Wasser während des Tages
• Weinbegleitung
• Abendveranstaltung
• Abschlussdinner (3-Gänge Menü und Wein, moderierte Bildershow
• Vor-Ort-Shuttleservice (von/zu Hotel und Workshoplocations in Umgebung)
• Bei Bedarf technisches Leih-Equipment
• Großformatige, hochqualitative Ausdrucke einer Auswahl Ihrer besten Bilder
• Gesicherter Aufbewahrungsraum für Ihr Equipment
• Inspirationen fürs Leben
• Austausch mit anderen Fotoenthusiasten, Profifotografen, Redakteuren, Coachs







© Ralph Rosenbauer


© Heike Rost

News

ALPA Logbuch

News Ticker