Einführung ALPA Objektiv-Modul Leica R

02.2019 - Legendäres Kleinbildglas erwacht zu neuem Leben - Leica führte das R-Bajonett 1964 für die Leicaflex ein. Anfang März 2009 wurde die Produktion von Kameras und Objektiven des Leica-R-Systems eingestellt. ALPA ermöglicht den Besitzern von Objektiven im R-Bajonett nun die Verwendung dieser charaktervollen Objektive auf vielfältige Weise. Das Objektiv-Modul kann direkt auf eine ALPA 12 FPS montiert werden. Deren eingebauter Schlitzverschluss eröffnet die Verwendung mit fast jedem Digitalrückteil. Zusammen mit einem 17mm-Intermediate-Adapter lässt sich das Objektiv-Modul auch an jeder klassischen ALPA 12 montieren. In dieser Konfiguration muss das Digitalrückteil über einen "electronic shutter" verfügen.

Leica-R-Objektive sind Verwendung im Kleinbild (24x36 mm) gerechnet. Je nach Brennweite kann auch ein grösserer Bildkreis erreichbar werden. Das Objektiv-Modul ermöglicht dadurch kreative, neue Anwendungen, da jegliche Formatverhältnisse innerhalb des spezifizierten Bildkreises oder darüber hinaus möglich werden. Der Fotograf kann somit den Ausschnitt und das Seitenverhältnis flexibel und kreativ wählen.

Produkteseite
ALPA Objektiv-Modul Leica R








Beispielbilder von Christoph Greiner:



Detail:





Detail:

News

ALPA Logbuch

News Ticker