Eindrücke vom Südpol und aus der Wüste

11.2017 - Die jüngsten Werke des Schweizer ALPA-Fotografen Pierre-Alain Folliet sind im Rahmen der Ausstellung "Antarctica Blues & Much More" in der ArtDynasty Galerie in Genf zu sehen. Die Vernissage beginnt am 23. November um 18 Uhr. Die Ausstellung endet am 3. Februar 2018.

Die ArtDynasty Galerie zeigt die Bilder, die Pierre-Alain Folliet in der Antarktis und in der Liwa Oase in den Vereinigten Arabischen Emiraten geschossen hat, als grossformatige Ausdrucke. Sämtliche ausgestellten Bilder wurden mit der ALPA 12 STC oder der ALPA 12 FPS eingefangen. "Die FPS hat ihre Verlässlichkeit in jeder Situation und bei jeder Witterung bewiesen", sagt er. "Ausserdem bietet sie die Möglichkeit, sie nahezu ohne Bewegung auszulösen."

Eine Besonderheit der Bilder ist, dass Pierre-Alain Folliet konsequent auf den Gebrauch eines Stativs verzichtete. Für einige der Bilder aus der Antarktis stellte sich der Fotograf mit seiner Kamera in ein Schlauchboot.

"Wenn ich mit Stativ arbeite, dann nutze ich meistens den elektronischen Verschluss des Phase One IQ3-Rückteils", so Folliet weiter. "Für die Bilder an Land habe ich die ALPA 12 STC benutzt, da sie resistenter gegen Regen oder Schnee ist."

ArtDynasty Gallery
23 Grand Rue
1204 Geneva, Switzerland
[email protected]

Links
Fotografenseite Pierre-Alain Folliet
Website ArtDynasty Gallery
ALPA 12 STC
ALPA 12 FPS




© Pierre-Alain Folliet

News

ALPA Logbuch

News Ticker