ALPA an der AM Expo

03.2018 - Als erste und einzige Fachmesse für Additive Manufacturing (AM) im Land trägt die AM Expo massgeblich dazu bei, diese Technologie in der Schweiz zu etablieren. Auf der Veranstaltung zeigen die Hersteller, wie AM gewinnbringend eingesetzt und gleichzeitig die User Experience verbessert werden kann.

ALPA hat im Bereich Additive Manufacturing eine Vorreiterrolle übernommen. Wir haben unsere Projekte erstmals auf der AM Expo 2017 vorgestellt und werden während der aktuellen Messe vom 6. bis 7. März über unsere weiteren Erfahrungen mit AM informieren.

AM Report 2018 steht an


Seit 2014 arbeiten wir erfolgreich daran, AM in die Entwicklung von ALPA-Produkten zu integrieren. Die Ergebnisse unserer Arbeit sind im AM Report zusammengefasst, der am 6. März veröffentlicht wird.


Lasergesinterte ALPA-Objektivblende.

Darüber hinaus sind die Fortschritte, die wir mit Additive Manufacturing erzielen, direkt an den ALPA-Produkten zu erkennen. Wir bieten eine breite Palette an leicht zu handhabenden Objektivblenden, die exakt auf das jeweilige Kamerasystem passen und gleichzeitig äusserst langlebig und flexibel sind.

Objektivblenden sind die ersten ALPA-Produkte, die von Additive Manufacturing hergestellt wurden. In den letzten zwei Jahren haben wir die Komplexität deutlich erhöht und die ALPA 12 FPS add|metric Kamera für die metrische Photogrammetrie auf den Markt gebracht. Der Rahmen ist lasergesintert, was eine Produktion in kleinen Stückzahlen ermöglicht und der Kamera eine hohe Stabilität verleiht. Diese Qualität ist von großer Bedeutung für die Photogrammetrie und der Grund, warum kommerzielle Kameras für diese Anwendung nicht geeignet sind.


ALPA 12 FPS add|metric mit lasergesintertem Rahmen.


Fortsetzung folgt

Das Know-How aus der Entwicklung der ALPA 12 FPS add|metric hat uns geholfen, Additive Manufacturing weiter systematisch in die Produktentwicklung zu integrieren. Ein Beispiel ist die Entwicklung einer High-End-Videokameralösung für das Hasselblad H6D-100C Digitalrückteil.


ALPA High-End-Videokamera-Lösung mit lasergesintertem Käfig und Batteriehalter für das Digitalrückteil H6D-100C. © Scanderbeg Sauer

Additive Manufacturing ist für ALPA unentbehrlich geworden. Die Technologie erlaubt es uns vor allem, das Feedback von Nutzern schnell aufzunehmen und umzusetzen, besonders in Anwendungsfeldern, die sich rasch entwickeln, wie etwa die Konvergenz von Fotografie und Videografie. Unsere Erfahrungen auf dem Gebiet werden wir weiterhin teilen - auf alpa.ch oder an Veranstaltungen wie der AM Expo.


Showcase
Additive Fertigung für High-End-Kameras

Links
ALPA Objektivblenden
ALPA 12 FPS addmetric
ALPA-Projekte Bewegtbild
ALPA Showcase für die AM Expo 2018
AM Expo 2018



News

ALPA Logbuch

News Ticker