ALPA an der AHFAP-Konferenz: Produkte, die neue Standards setzen

10.2017 - Stehen Sie oder Ihre Kunden vor fotografischen Herausforderungen, die mit herkömmlichem Equipment nicht zu bewältigen sind? Überzeugen Sie sich an unserem Stand an der Konferenz der Association for Historcial and Fine Art Photography (AHFAP) von der lösungsorientierten ALPA-Philosophie. Diese stellen wir anhand aktueller Projekte in zwei besonderen Anwendungsbereichen vor.

In der Makrofotografie hat ALPA diesen Sommer gemeinsam mit dem Museum für Naturkunde in Berlin und dem Fotografen Bernhard Schurian neue Massstäbe in der Dokumentation von Insekten gesetzt. ALPA entwickelte für das Projekt ein Setup auf der Grundlage der ALPA 12 FPS und dem Objektiv ALPA / Rodenstock Macro Switar, das die Tiere auf den Mikrometer genau abbildet.

Die Resultate sind in gestochener Schärfe auf mehreren Quadratmeter grossen Prints an verschiedenen Ausstellungen zu sehen. An der AHFAP stellen wir das Projekt vor und zeigen insbesondere die anspruchsvollen technischen Anforderungen auf, die wir dafür erfüllt haben.


Links
Handout ALPA 12 add|metric
Produkteseite ALPA 12 add|metric
Rodenstock / ALPA Macro Switar 5.6/105 mm
AHFAP Website



Setup für Bernhard Schurians Projekt am Museum für Naturkunde in Berlin:


Gestochen scharf - die Resultate des Projekts:




Das Rodenstock / ALPA Macro Switar Objektiv:


Das richtige Mass mit der ALPA 12 add|metric

Enge Toleranzen sind auch in der Photogrammetrie stark gefragt, dem fotografischen Verfahren zur Fernerkundung und Vermessung. ALPA hat für diesen Bereich eigens die Spezialkamera ALPA 12 FPS add|metric entwickelt. Den Anstoss für dieses Produkt gab wie so oft ein Kunde: Da bestehende digitale Kameras für Photogrammetrie die Anforderungen nicht erfüllten, entschlossen wir uns, mit der ALPA 12 FPS add|metric neue Möglichkeiten zu schaffen.

Die Kamera ist gleichzeitig die erste, die wir mittels 3D-Printing oder Additive Manufacturing hergestellt haben. Um Kosten und Gewicht Rechnung zu tragen, sind der Rahmen und verschiedene weitere Teile der ALPA 12 FPS add|metric durch Laser Sintering entstanden. Auch in dieser Beziehung haben wir uns ein einmaliges Know-How aufgebaut: Das Projekt entstand unter anderem in Zusammenarbeit mit der ETH Zürich und war diesen September Thema an der AMPA Konferenz, an der sich Experten auf dem Gebiet von Additive Manufacturing austauschen.

Die ALPA 12 add|metric ist ein Instrument für die Photogrammetrie, teilweise durch Laser Sintering gefertigt:



News

ALPA Logbuch

News Ticker