von Allmen, Jost

von Allmen, Jost

Jost von Allmen, 1963, wurde in Unterseen/Schweiz geboren. Er blickt auf eine umfangreiche fotografische Tätigkeit im Bereich der Reise- und Naturfotografie zurück. Regelmässig verfasst er Bildbeiträge und Auftragsarbeiten für verschiedene Publikationen, regionale Medien und Unternehmen. Daneben organisiert und leitet Jost von Allmen Workshops im Bereich Outdoorfotografie, digitaler Workflow und FineArt-Printing. Er besitzt eine ALPA 12 SWA und eine ALPA 12 TC, zusammen mit Phase One IQ3 100MP sowie Rodenstock / ALPA HR Alpagon 5.6/23mm, 4.0/32mm, 4.0/50mm und 5.6/90mm. Um seine älteren Mamiya -Objektive 2.8/150mm und 2.8/200mm mit der ALPA zu vebinden, benutzt Jost den Adapter ALPA 12 FPS MAM manual.

Website: Jost von Allmen
Email: Jost von Allmen


Ausstellungen und Publikationen
2016: Teilnahme an der Gruppenausstellung «Cantonale Berne Jura» im Kunsthaus Interlaken.
Fotoreisen im Winter und im Sommer nach Norwegen und ans Nordkap. Dozent für die GAF 1.15be und Support der "Exposition en préparation" in Thun.
2015: Teilnahme an der Gruppenausstellung «Cantonale Berne Jura» mit zwei Werkgruppen im Kunstmuseum Thun und in der Stadtgalerie Bern. Ausstellung im alten Schulhaus Saxeten: 25 neue Schwarzweissbilder aus der Jungfrauregion. Fotoarbeiten in den USA («street photography» in Schwarzweiss). Dozent für die GAF 1.15be
2014: Fotoreisen in die Provinz Yunnan in Südchina und im Sommer drei Monate durch die USA.
Teilnahme an der Gruppenausstellung "Cantonale Berne Jura" im Kunsthaus Interlaken.
2013: Neues Portfolio mit hochauflösenden Bergbildern aus der Jungfrauregion. Ausstellung der Serie "Drei Wasserfälle" im Musée Jurassien des Arts anlässlich der "Cantonale Berne Jura".
2012: Neues Portfolio mit Aufnahmen von der Nordostküste der USA. Hochauflösende Panoramaaufnahmen von New York. Ausstellung der Serie "Arve I-III" im CentrePasquArt in Biel sowie der Serie "Fraktale I - IV" im Kunsthaus Interlaken anlässlich der "Cantonale Berne Jura".
2011: Ausstellung im Museum Grindelwald. Multivision «Kulturlandschaft Berner Oberland» (zum hundertjährigen Jubiläum der Regionalgruppe Berner Heimatschutz / Oberland Ost).
Winterreise in den Norden Norwegens (Polarlichter); Multivision.
2010: Ausstellung «Wasser, Stein und Holz» im Lassalle-Haus. Expedition nach Grönland, Multivision und Tournee im Herbst.
2009: ZEN-Kurs «Die Kunst des klaren Blicks» im Lassalle-Haus Fotoarbeiten in den Dolomiten und der Bretagne (daraus entstehen neue Portfolios) Expedition nach Patagonien (Durchquerung eines Teils des Inlandeises); Multivision.
2008: Ausstellung neuer Bergbilder aus der Jungfrauregion und Aufnahmen vom Meer aus Schottland im Wohncenter von Allmen in Interlaken. Mehrere Auftritte mit seiner Multivision von der Jungfrauregion in Japan und China (Tournee von Ende September bis Mitte Oktober, im Auftrag von Interlaken Tourismus, den Jungfraubahnen und der Gemeinde Interlaken).
2007: Expedition zum Nordpol und Multivision (Tournee im November). Ausstellung «Abenteuer Nordpol» bei Photovision in Bern.
2007: Ausstellung und Multivisions-Show"Abenteuer North Pole", Expedition zum Nordpol
Seit 2006: Referent für "Digital Fine Art Printing" an der GAF (Gruppe autodidaktischer Fotografinnen und Fotografen).
2006: Einzelausstellung S/W und Giclée-Prints Iim Museum «Alte Mühle» in Wilderswil
Gruppensausstellung «Hier lass dich nieder...» Galerie Höibühni, Matten
Kompletter Umstieg auf den digitalen Workflow
2005: Einzelausstellung "Unsere Landschaft" in Interlaken
Bildbeiträge zum Buch "Unspunnenfest - Eine Gebrauchsanleitung"
2004: Einzelausstellung in Interlaken
2003: Einzelausstellung an der Photomünsingen "Wasser und Stein", Tutor beim Workshop "Schwarzweiss-Fotografie"
AquArt: Bildbeiträge zur Ausstellung der Kunstgesellschaft Interlaken (Jahr des Wassers)
2002: Ausstellung zum "International Year of the Mountains"
Tutor Landschaftsfotografie GAF 2002, Bern
DVD „Musik und Bilder aus den Schweizer Alpen“ offizieller Beitrag der Schweiz. Eidgenossenschaft zum "International Year of the Mountains" (Patronat DEZA, Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit)
Seit 2002: zahlreiche regionale Ausstellung in Farbe und Schwarzweiss, Multivisionen und Archtikturportfolien

Produkte

Portfolios